FISCHEREIVEREIN
BOZEN

FISCHEREIVEREIN
BOZEN

288 Wolfsgrubener See

Fischereisaison: von 15.04.2021 bis 30.11.2021
Tageskarte: 15.00 €
Jugendtageskarte (für Jugendliche unter 12 Jahren): 10.00 €

Dieser etwa 3,5 ha große See liegt auf dem Rittner Plateau auf ca. 1180 m ü.d.M. Dabei handelt es sich um einen natürlichen, in historischen Zeiten teilweise aufgestauten See mitten in einem ausgedehnten Waldgebiet.
Der maximal ca. 3,5 m tiefe See hat ein verhältnismäßig kleines Einzugsgebiet und wird im Sommer als Badegewässer genutzt, da die Wassertemperaturen an der Oberfläche bis zu 24-26°C erreichen.

Der Fischbestand setzt sich hauptsächlich aus Karpfen, Schleie, Rotfeder, Hecht, Barsch und Aal zusammen.
Auf Karpfen wird im See hauptsächlich mit Mais, auf Schleien mit Mais oder Regenwürmern gefischt. Die Karpfen und Schleien erreichen stattliche Gewichte jeweils weit über 10 bzw. 2 kg. Der Barsch ist allgemein kleinwüchsig (15-20 cm), während die meisten Hechte, die hauptsächlich mit Wobbler/Löffel oder gezogenem, toten Köderfisch geangelt werden, 60-80 cm lang sind. Es wurden auch schon einzelne Exemplare mit deutlich überdurchschnittlicher Größe (90-100cm) gefangen.

Durch die geringe Tiefe und den langsamen Wasseraustausch neigt der See zur starken Ausbildung von Wasserpflanzen, welche das Angeln teilweise erschweren können. Im Bereich des steil abfallenden östlichen Ufers (zwischen Straße und Lido) ist das Fischen – weniger Wasserpflanzen durch die größere Wassertiefe und die Beschattung - allgemein leichter.

Erlaubte Köder

  • Alle vom Landesgesetz und entsprechender Durchfhrungsverordnung erlaubten Köder. Achtung: das Fischen mit lebendem Köderfisch ist verboten! Als tote Köderfische können heuer nur Meeresfische verwendet werden! (Vorschrift des Amtes fr J. u. F. zur Eindämmung des Koi Herpes Virus

Nachtangeln

Das Nachtangeln ist für maximal 8 Angler pro Nacht in den Monaten Mai, Juli, August und September erlaubt. Es kann nur in den auf dem Plan angegebenen Uferabschnitten geangelt werden. Nachtangeln ist ausschließlich mittels einer Vormerkung über die Hooking-App (https://www.hooking.eu) möglich.

  •  Wer bereits in Besitz einer digitale Jahreskarte ist, musst lediglich einen Fischgang für "Wolfsgrubnersee Nr. 288 - Nachtangeln" registrieren und so den Fischgang vormerken.
  • Wer eine klassische Jahreskarte in Papierform hat, musst die HOOKING-App auf seinem Smartphone herunterladen, ein entsprechendes Konto erstellen und uns sein Hooking-Benutzernamen und ein Foto seiner Jahreskarte mit Namen und Nummer schicken (office@fischen-pescare.bz.it). Danach wird die Möglichkeit freigeschalten den Fischgang "Wolfsgrubnersee Nr. 288 - Nachtangeln" vorzumerken. ACHTUNG: Der Fischgang und eventuelle Fänge müssen weiterhin auf der Papier - Jahreskarte eingetragen werden!
  • Der Kauf der Tageskarte "Wolfsgrubnersee Nr. 288 - Nachtangeln" ist ausschließlich über die HOOKING-App möglich

 Es ist verboten Zelte aufzustellen, Feuer zu machen und Abfall jeglicher Art zu hinterlassen, sowie die örtliche Flora zu beeinträchtigen. Da die Umgebung bewohnt ist bitten wir außerdem Lärm zu vermeiden. Fischern die gegen diesen Verhaltenskodex verstoßen, wird die Angelkarte entzogen. Außerdem wird ihnen das Nachtangeln in Zukunft nicht mehr gestattet sein!

 

 

Anfahrtsweg

  • Zufahrt von Bozen über die Straße zum Ritten (Klobenstein, überall beschildert) und dann über die Abzweigung in Richtung Oberbozen; insgesamt ca. 18 km). Der See liegt direkt an der Straße (zwei Hotels, Parkmöglichkeiten).

Fangmeldungen für 288 Wolfsgrubener See