FISCHEREIVEREIN
BOZEN

FISCHEREIVEREIN
BOZEN

288 Wolfsgrubener See

Fischereisaison: von 15.04.2017 bis 30.11.2017
Tageskarte: 15.00 €
Jugendtageskarte (bis 16 Jahre): 10.00 €

Dieser etwa 3,5 ha große See liegt auf dem Rittner Plateau auf ca. 1180 m ü.d.M. Dabei handelt es sich um einen natürlichen, in historischen Zeiten teilweise aufgestauten See mitten in einem ausgedehnten Waldgebiet.
Der maximal ca. 3,5 m tiefe See hat ein verhältnismäßig kleines Einzugsgebiet und wird im Sommer als Badegewässer genutzt, da die Wassertemperaturen an der Oberfläche bis zu 24-26°C erreichen.

Der Fischbestand setzt sich hauptsächlich aus Karpfen, Schleie, Rotfeder, Hecht, Barsch und Aal zusammen.
Auf Karpfen wird im See hauptsächlich mit Mais, auf Schleien mit Mais oder Regenwürmern gefischt. Die Karpfen und Schleien erreichen stattliche Gewichte jeweils weit über 10 bzw. 2 kg. Der Barsch ist allgemein kleinwüchsig (15-20 cm), während die meisten Hechte, die hauptsächlich mit Wobbler/Löffel oder gezogenem, toten Köderfisch geangelt werden, 60-80 cm lang sind. Es wurden auch schon einzelne Exemplare mit deutlich überdurchschnittlicher Größe (90-100cm) gefangen.

Durch die geringe Tiefe und den langsamen Wasseraustausch neigt der See zur starken Ausbildung von Wasserpflanzen, welche das Angeln teilweise erschweren können. Im Bereich des steil abfallenden östlichen Ufers (zwischen Straße und Lido) ist das Fischen – weniger Wasserpflanzen durch die größere Wassertiefe und die Beschattung - allgemein leichter.

Erlaubte Köder

  • Alle vom Landesgesetz erlaubten Köder (mehr dazu HIER)

Anfahrtsweg

  • Zufahrt von Bozen über die Straße zum Ritten (Klobenstein, überall beschildert) und dann über die Abzweigung in Richtung Oberbozen; insgesamt ca. 18 km). Der See liegt direkt an der Straße (zwei Hotels, Parkmöglichkeiten).

Fangmeldungen für 288 Wolfsgrubener See